im Bild v.l.n.r. Alexander Vogt MdL, Fraktionsvorsitzender Udo Sobieski, Michelle Müntefering MdB, THW-Ortsbeauftragter Aimo Glaser, stellv. Fraktionsvorsitzende Manuela Lukas, Hendrik Bollmann und Roberto Gentilini
im Bild v.l.n.r. Alexander Vogt MdL, Fraktionsvorsitzender Udo Sobieski, Michelle Müntefering MdB, THW-Ortsbeauftragter Aimo Glaser, stellv. Fraktionsvorsitzende Manuela Lukas, Hendrik Bollmann und Roberto Gentilini

Mit 66 Jahren ist noch lange nicht Schluss

SPD-Fraktion bei den 15. Neujahrsgesprächen des THW Wanne-Eickel

 

Auf Einladung des THW Ortsverbandes Wanne-Eickel fanden sich am 10. Januar 2018 wieder einmal zahlreiche Vertreter aus Politik, Verwaltung, Katastrophenschutz, Bundeswehr, Polizei und Feuerwehr in der ehemaligen Zeche Pluto-Tiehs, an der Plutostraße 15 ein, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.

 

Wie in jedem Jahr waren neben der Herner Bundestagsabgeordneten Michelle Müntefering und dem Herner Landtagsabgeordneten Alexander Vogt, auch viele Mitglieder der SPD-Ratsfraktion der Einladung des Ortsverbandes gefolgt.

 

Der Ortsverband Wanne-Eickel wurde 1952 gegründet und zählt damit zu den ältesten Verbänden überhaupt. Die langjährige Geschichte des Ortsverbandes spiegelte sich auch in der Einladung zu den 15. Neujahrsgesprächen wieder: "Mit 66 Jahren ist noch lange nicht Schluss."

 

SPD-Fraktionschef Udo Sobieski, „Die THW Ortsverbände Wanne-Eickel und Herne übernehmen als ehrenamtliche Helfer eine unglaubliche gesellschaftliche Verantwortung."

 

Die Aufgabenschwerpunkte des Ortsverbandes Wanne-Eickel liegen im Bergungsdienst, der Beleuchtung und der Stromversorgung. Die für eine Mitarbeit erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten werden den Helfern durch eigene und externe Ausbilder vermittelt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben jeden Dienstag ab 19 Uhr die Möglichkeit den Ortsverband zu besuchen. Dem Ortsverband gehören aktuell rund 100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer an. Geleitet wird der Ortsverband von dem Ortsbeauftragten Aimo Glaser.